Die Zeit rennt! // Geburtstagspulli

Nein, die Zeit raaaaaast! Gewaltig!!

Gerade erst war ich schwanger, und dann hielt ich so ein kleines Würmchen in den Armen und man sagte mir:
„Das ist jetzt DEIN Kind!“

Und das soll schon ein ganzes Jahr her sein? Wo sind die ganzen Monate denn hin?
Sind einfach so an mir vorbei geflitzt!

Jetzt kommt mein kleiner Mann schon in den Kindergarten, spielt mit anderen Kindern und
macht seine ersten Schritte!

Denn, er ist schon 1 (EIN!!) Jahr alt geworden!  //Augenaufreiß, ich kanns nicht fassen!

Und wie die Große auch zu ihren Geburtstagen ein Kleid oder ein Tshirt bekam, führe ich die Tradition bei Ihm weiter!

Allerdings ist es zzt. doch noch recht frisch draußen. //Frühling wo bleibst du??

Also entschied ich mich dazu einen Pullover zu nähen!

Stoffe finden für Jungs ist wirklich schwierig. Die gefallen mir selten! Aber ich hatte (ich glaube sogar noch vor seiner Geburt) ein paar gekauft. Unter anderem auch diesen coolen Seemanns- Sommersweat „The sailor-Löwe“ von alles-für-selbermacher. Der wartete auf seinen perfekten Einsatz.

Tadddaaaa: Hier ist er! (Der perfekte Einsatz!)

Kombiniert mit schwarzem Sommersweat und einer aplizierten 1 finde ich ihn wirklich wundervoll! Schlicht und trotzdem besonders!

Genäht habe ich Lillesoll und Pelle No.40-Pulli mit Cardigankragen


Stoff: Sommersweat „The sailor-Löwe“ von alles-fuer-selbermacher
Schnitt: No.40 Pulli mit Cardigankragen von Lillesoll und Pelle

Weiterlesen

Einhornfieber // Kissenparty

Ja, irgendwie kommt man um diese „Viecher“ nicht drumherum, was?

Ich muss euch ja ehrlich gestehen, ich kann diesen Hype gar nicht so richtig nachvollziehen.
Die meisten illustrierten Einhörner, die ich hier entdecke, finde ich echt nicht schön! Die gucken alle irgendwie doof! Hmm… aber gut, man muss ja auch nicht jeden Trend gut finden und mitmachen.

Aber!:
Als wildfang by katharina Ihre Pferdeserie rausgebracht hat, hat sie (ganz nebenbei) auch noch ein kleines Einhorn gestaltet.
Und das, naja hab ich auch plotten dürfen! Und wenn man so etwas angeboten bekommt, sagt man ja nicht nein, oder?!

Allerdings ist daraus diesmal kein Kleidungsstück geworden, sonder diesmal wollte ich ein Kissen zum Kuscheln machen. Sowas stand schon seit einiger Zeit auf der „to sew“-Liste und daher hat es sich hier super angeboten.

Und was soll ih euch sagen, meine Tochter findet es ganz toll!! „Es glitzert!!“ 

Ja, denn ich habe für den Schweif und die Mähne bunte Glitzerfolie verwendet! Ich dachte, wenn schon, dann aber auch MIT GLITZER!

Die Maus findet es so toll, dass es gleich mit in den Skiurlaub mit fahren durfte!



Plotterdateien: wildfang by katharina
Stoff: Alles für Selbermacher

Weiterlesen

große Pferdeliebe // Probeplotten

Ich wünsche euch ein gutes neues Jahr! Ich hoffe ihr habt den Jahreswechsel gut überstanden und genießt jetzt die schöne Winterlandschaft da draußen!

Mein Jahr fing schon super an, denn ich durfte für Katharina von wildfang probeplotten.

Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich Ihre Designs echt liebe!

Und dann sollten es auch noch Ponys sein!! Perfekt, denn hier läuft gerade Bibi und Tina rauf und runter!

Ich find das ja gut, denn ich habe die früher auch schon ständig gehört! Und meine Große fährt total darauf ab und ist jetzt schon eine kleine Pferdexpertin.

Die hat sich total gefreut!

Die Datei gibt es bei Katharina im Shop und noch bis Dienstag zum Vorzugspreis! Also schnell zugreifen!


Plotterdateien: wildfang by katharina

Weiterlesen

Piraten-Prinzessinnen Party Teil 3 // Aus Mädchen werden Piratenprinzessinnen

Heute kommen wir endlich zu der eigentlichen Party!
hier und hier habe ich euch schon die Einladungen und das Geburtstagskleid gezeigt.

Eine gute Party bedarf einiger Vorbereitungen. Die Überlegung war, was mache ich mit einer Bande von 4 jährigen Mädchen? Bei Sonnenschein finde ich es in dem Alter nicht soo schwer. Raus an die frische Luft! Aber was machen wir, wenns regnen sollte? Das ist die eigentliche Schwierigkeit.

Meine Tochter dreht schon allein zu Hause voll auf, wenn sie den ganzen Tag im Haus hocken muss, wie reagieren da 5 von der Sorte?

Also musste was her, was sowohl bei Sonne, als auch bei Regen funktionieren und die Mädels gut beschäftigen würde.

Als erstes war natürlich eine Schatzsuche geplant. Die durfte nicht fehlen! Egal obs, stürmt oder schneit, eine Schatzsuche musste her! Ich wollte aber auch nicht gleich mit der Schatzsuche starten. Die Kinder sollten erstmal hier ankommen und sich zurechtfinden.

Gestartet wurde also mit dem kindergeburtstagstypischen Kuschenessen.

Dafür gab es, weil vom Geburtstagskind gewünscht ein „Elsa-Kuchen“ und kleine Muffins.

kuchen_1

Natürlich war der Kuchen in Form eines „Elsa-Piratenschiffs“.

Dazu nehme man einfach zwei Schaschlickspieße und verschieden farbiges Papier bzw Pappkarton.

Ich habe hier weiß und türkis gewählt, die Elsa-Farben. Aus denen lassen sich leicht nach innen bauchige Segel schneiden. Diese werden oben und unten auf ein Schaschlickspieß gesteckt und fertig ist das Segel.

Ich habe dazu eine kleine PDF-Datei erstellt, die ihr euch gern als Vorlage speichern könnt. Ihr könnt mir der Größe beliebig variieren. Ich habe z.B. bei meinem Kuchen ein großes und ein kleines Segel gewählt.

Den Kuchen habe ich mit Zuckerguss, der mit Hilfe von Lebensmittelfarbe blau gefärbt war bestrichen und kleine Zucker-Sterne – die hatte ich in der Weihnachtszeit gekauft- drauf verstreut. Die Eisprinzessinen-Oblaten habe ich aus dem Internet.

Als eigentlichen Kuchen habe ich einen Zebrakuchen gebacken -Rezept zum Beispiel hier . Den weißen Teil habe ich wieder mit Lebensmittelfarbe blau gefärbt.
kuchen_2

Für alle, die nicht so die süßen waren, habe ich noch ein paar Kekse, Salzstangen und Kräcker dazugestellt. Und auch Weintrauben und kleine Tomaten gabs. Ich finde es immer ganz gut, wenn man ein kleines bisschen gesunde Alternativen auf dem Tisch hat.

Damit aber unsere Piratenprinzessin nicht zu kurz kommt, habe ich für jedes Kind seinen eigenen Becher mit Vinylfolie beplottet. So hatten alle Kinder den ganzen Tag einen Becher, jeder wusste wem welcher Becher gehört und gleichzeitig hatte ich ein give away für zu Hause. Die Kids fanden es super.

Über die Becher bin ich zufällig bei Tchibo gestolpert und fand sie perfekt, denn sie haben einen Deckel für die Strohhalme, sodass (bei gutem Wetter) auch keine Wespen oder ähnliches den Weg zufällig ins Innere finden konnten.IMG_9182

Nach dem Essen ging es dann ans Verkleiden. Aus kleinen Mädchen sollten Piratenprinzessinnen entstehen.

Das Verkleiden sollte aber auch gleichzeitig eine kleine Beschäftigung sein und so entschloss ich mich, die Kinder jeweils ein Tshirt ausmalen zu lassen. Auch hier fand die Piratenprinzessin wieder ihren Platz. Die Tshirts kaufte ich in den jeweiligen Größen bei H&M und plottete mir eine Schablone mit Hilfe derer ich mit schwarzer Farbe die Umrisse der Piratenprinzessin auf Tshirt malte. Zum Schluss bekam jedes Shirt auch noch den jeweiligen Namen. So wusste ich beim Verteilen der Tshirts, dass diese den Kindern auch passen würden.tshirt_1

Ein schöner Nebeneffekt war, das meine helfenden Hände, die die Namen der Kinder so auch schnell drauf hatten und nicht „du da…“ sagen mussten.

Mit Textilstiften durfte jedes Kind sein Tshirt ausmalen, wie es ihm beliebte. So entstanden lauter wunderschöne Unikate und die Kinder waren beschäftigt und hatten spaß! Da war es egal, obs draußen regnete.

Na und was benötigen richtige Piratenprinzesinnen noch? Richtig, Augenklappen!!

Ich hab lange gesucht, aber in den Läden nur schwarze Augenklappen gefunden. Hmm… Aber es sind doch Prinzessinnen! Ich wollte pinke!! Also stöberte ich im Netz und fand dann bei snaply diese Stickdatei von Kluntjebunt, die ich auf pinken filz stickte.

augenklappen

tshirt_2

Jetzt brauchten meine Piratenprinzessinnen noch Tattoos. Denn jedermann weiß ein guter Seeräuber ist selbstverständlich tätowiert!

Natürlich kam auch hier wieder unsere Piratenprinzessin zum Einsatz. -der rote Faden, ihr erinnert euch!-
Und zu dem Zeitpunkt hat die liebe Anja von emmapünktchen ® Ihre maritime Plotterdatei-Serie emma&bob rausgebracht. Ja, die musste auch noch mit! Passte perfekt dazu!

Erstellt habe ich die Tattoos mit dem tattoo papier von silhouette. Es hat wirklich super funktioniert, nur das Ausschneiden hab ich dann mit der Schere machen müssen. War aber auch nicht weiter tragisch, denn das konnte man sehr großzügig machen.

tattoo1

tattoo2

tattoo3

Die Kids fanden es super und wie ihr seht, ist es nicht bei einem Tattoo geblieben.

Zu guter Letzt bekam noch jede eine kleine Krone und die Piratenprinzessinnen waren perfekt!


Augenklappe: Kluntjebunt
Tattoos: Plotterdateien von emmapünktchen ® und wildfang by katharina

Weiterlesen

Anker in Stockholm // Liebe auf den ersten Blick

Als Nähbegeisterte sammelt man ja bekanntlich Stoffe.
Ja, auch ich!
Das hat sich aber auch oft schon als Segen herausgestellt.
Ich kann das nämlich nicht: mir ein Schnittmuster raussuchen, Verbrauch ansehen, NUR DAFÜR Stoff kaufen und dann nähen.Dafür fehlt mir auch die meistens Zeit! So käme ich wahrscheinlich nie zum Nähen!

Bei mir läuft das so:
Sollte ich mal ein paar Minuten Zeit haben, – oder gar mal eine Stunde- zum Beispiel am Wochenende, oder wenn der Kleine mal schläft und mir die Hausarbeit gerade ziemlich auf den Wecker fällt, dann verschwinde ich in mein Nähzimmer, – das meistens erstmal aufgeräumt werden muss- und gucke, was habe ich denn an Stoffen da und welches Schnittmuster gefiel mir denn in der letzten Zeit am Besten und liegt dem endsprechend auch schon lange hier rum? Und los gehts.
Das bedeutet, dass es dann erstmal zugeschnitten wird. Wenn ich Glück hab, -meistens nur bei den Kinderschnitten, die gehen so schön schnell- bekomme ich alle Teile zugeschnitten, aber meistens muss ich schon hier unterbrechen.
In der nächsten freien Zeit kommen dann die ersten Stiche dran. Auch das zieht sich meistens über mehrere Tage, bis dann endlich mal das Genähte fertig ist.

ABER bei Stockholm von Pech und Schwefel war -fast- alles anders!

Als Ricarda das Schnittmuster  in ihrem Blog vorgestellte, war ich SOFORT verliebt und wusste DAS wird das nächste Teil, was genäht wird.

ankerpulli3

Dieser Pulli passt einfach 100% zu mir. Das ist MEIN Schnitt! Mal ehrlich, der ist doch NUR für mich entworfen worden, oder?? Vor allem wollte ich gern einen Pulli haben, der etwas länger ist, damit man ihn auch gut zu Leggins anziehen kann. Und da konnte ich jetzt auch nicht ewig warten!

Also am nächsten freien Tag, -der zog sich dann doch noch um einiges hin- sollte der Pullover genäht werden! Er sollte weiß werden, schlicht und ohne viel Schnickschnack. Weiß gefällt mir zzt. für mich sehr!

Also ab in mein kleines Stofflager und siehe da, bei der letzten Bestellung hatte ich mir genügend wollweißen Sommersweat bestellt, der nur darauf wartete verarbeitet zu werden. Außerdem stolpert ich dabei über den apricot-farbenden Ankerstoff. Perfekt!

ankerpulli1

Und diesmal habe ich alles liegen gelassen! Zum Glück hatte der Kleine eine Schlafphase und hat mir die Zeit gegeben! Der Pulli ist tatsächlich an einem einzigen Tag fertig geworden und ist jetzt das absolute Lieblingsstück in meinem Kleiderschrank.

Nur eins habe ich an dem Schnitt verändert. Ich mag zwar einen schönen hohen Kragen, aber Kapuzen mag ich nicht so sehr. Also wurde aus der Kapuze ein Kragen.

ankerpulli4

ankerpulli5


Schnitt: Stockholm von Pech und Schwefel
Stoff : Sommersweat wollweiß von Alles fuer Selbermacher

Weiterlesen

Piraten-Prinzessinnen Party Teil 2 // Das Geburtstagskleid

Wie versprochen folgt nun Teil Zwei zum Thema PIRATEN-PRINZESSINEN-PARTY.

Im ersten Teil ging es um die Einladungen.

Diesmal dreht sich das Thema um das GEBURTSTAGSKLEID.

Ist es bei euch auch Brauch, dass das Kind zu jedem Geburtstag ein Tshirt bekommt, auf dem das Alter in Zahlen gestickt/geplottet/genäht ist?

Wir haben das vor zwei Jahren eingeführt, denn ich finde das eine nette Tradition.

Dieses Jahr allerdings habe ich das Thema immer weiter nach hinten geschoben.

Durch die Geburt von Kind Nr. 2, die damit verbundenen Umstellungen, schlaflosen Nächte, Tag/Nacht-Verschiebungen und die Vorbereitungen zu der Geburtstagsparty hatte ich eigentlich gar keine Zeit ein Shirt zu besticken/beplotten, geschweige denn zu nähen.

Außerdem, so habe ich mir gesagt, trägt die Maus zzt. sooo ungern Tshirts, dass sie es wahrscheinlich eh nicht anziehen würde.

Naja, aber wie das eben so ist, – das kennt ihr doch sicher auch, oder-  wandert einem Thema dennoch die ganze Zeit im Hinterkopf herum und platzt kurz vor Zapfenstreich aus einem heraus.

So auch bei mir dieses Mal. Denn einen Abend vor ihrem Geburtstag, wollte ich dann doch nicht auf die Tradition verzichten. Und mir sprang der Stoff von wildfang by katharina ins Auge. – Gott sei es gelobt, dass ich mittlerweile auch so eine Stoffsammlerin geworden bin! – Eigentlich ist dieser ja „nur“ der Kombistoff , aber ich finde hier passt er einfach wie die Faust aufs Auge! (Ihr findet ihre Stoffe übrigens bei Michas Stoffecke)

Und da dachte ich mir, wieso muss es eigentlich ein Tshirt sein? Meine Tochter ist ein Mädel, und trägt unheimlich gerne Kleider! Also bekommt einfach ein Kleid die Zahl vorne drauf. Der Schnitt ist das Tunika-Kleid von Lillesoll und Pelle geworden. Es ist auch wirklich fix genäht!

Passend natürlich zum Thema, bekam sie nun unsere kleine PIRATENPRINZESSIN inkl. einer GLITZERnden Zahl 4 drauf geplottet.

piratenkleid03

piratenkleid02

piratenkleid01


Schnitt: Tunika-Kleid – basics No.2 von lollesoll und pelle
Stoff und Plott: wildfang by katharina

Weiterlesen

Piraten-Prinzessinen Party Teil 1 // Die Einladungen

Bevor der Sommer sich nun doch seinem Ende zuneigt, möchte ich mit Euch noch eine kleine Serie zum Thema Piratenprinzessin teilen:
Meine Maus wurde dieses Jahr schon 4 Jahre alt. Und der Geburtstag sollte auf einen Sonntag fallen.

Super! Da kann der Kindergeburtstag gleich am selben Tag stattfinden.
Ich war dieses mal sogar richtig gut und fing schon im Mai an mit der Planung.

Also fragte ich das Fräulein, unter welchem Motte Ihre Party denn sein sollte, (denn ich hatte gelernt, dass ab diesem Jahr ihre Kindergeburtstage immer ein bestimmtes Motto haben sollten.)

Mein Fräulein war auch sehr entschlossen und antwortete promt: PIRATENGEBURTSTAG!

Kein Problem dachte ich mir, das hatte Ihre Freundin auch gerade gemacht! Kuchen, Schatzsuche, super!

Ein paar Tage später kam das Fräulein dann aber und meinte, neeee, lieber doch ein PRINZESSINENGEBURTSTAG!

Und so ging es hin und her! Sie konnte sich einfach nicht entscheiden.

Also wurde kurzerhand beschlossen einen PIRATEN-PRINZESSINNEN-GEBURTSTAG zu machen.

Fest stand, die Schatzsuche sollte trotzdem gemacht werden und sie möchte eine Elsa-Torte!

Hmm… wie passt denn das jetzt bitte zusammen?? Die hübsche, zaubernde Elsa und räuberisch, draufgängerische Piraten?

Aber eins kann ich euch schon mal verraten: Es hat funktioniert!

Die Party sollte einen Leitfaden bekommen, der alles miteinander verbindet, und als eine Art Wiedererkennung fungiert. Nur was verbindet die beiden Richtungen miteinander?

Die Idee kam mir beim Durchstöbern meiner Plotterdateien.
Ich liebe die Daten von wildfang by Katharina. Sie hat schon lauter Mädchen und Jungen entworfen, u.a. auch einen kleinen Piraten und eine Piratin.
Genau die habe ich angeschrieben, ob sie mir nicht eine kleine Piratenprinzessin entwerfen könnte.
Und sie bejate!!! *jippie* Piratenprinzessin von wildfang

Und diese zog sich durch alle Aktivitäten/Basteleien durch, die wir gemacht haben.

Heute fangen wir aber mal mit den Einladungen an:

Als Einladungen gab es selbstverständlich eine Flaschenpost! 

Und da es ja auch zur Prinzessin passen musste, bekam jede eine kleine Krone, auf der der Name der Kinder stand, die eingeladen wurden.

Was wird für solche Flaschen benötigt:

unbenannt-1

  1. kleine Plastikflaschen (Glasflaschen waren mir für 4jährige Kinder noch zu gefährlich!)
  2. Schriftzug „Einladung“
  3. kleine Krönchen mit Namen
  4. ein goldfarbenes Spray um die roten Decken gold zu färben
  5. Sand und kleine Muscheln
  6. einen Trichter
  7. und selbstverständlich die Einladungen, auf denen steht wo und was geplant ist

Als Flaschen kamen kleine Plastikflschen zum Einsatz, die in ihrem früheren Leben einmal Smothi-Flaschen von Lidl gewesen waren.
Diese mussten mit goldener Farbe eingefärbt werden, da sie von Natur aus einen roten Deckel hatten.

img_8753

Dann bekam jede einen Schriftzug „Einladungen“, den ich mit dem Plotter aus Vinyl ausgeschnitten hatte. Dabei konnte mir die Maus wunderbar helfen!

An dem Deckel befestigten wir mit Kleber kleine Krönchen, die mit dem Namen des jeweiligen Kindes beschriftet waren. Der Name stand zwar auch auf den Einladungen, aber sobald wir diese zusammengerollt hatten, damit sie in die Flasche passten, konnte man den Namen nicht mehr lesen.
Auch die Krönchen habe ich mir mit dem Silhouette-Programm erstellt und mittels print&cut ausgeschnitten.

unbenannt-2

 Nun haben wir Sand vom Spielplatz „gesammelt“ und mit Hilfe eines Trichters in die Flaschen geschüttet, sodass der Boden gut bedeckt war. Die kleinen Muscheln kaman dann einfach oben drauf gestreut.

Als letztes haben wir die Einladung zusammen gerollt und mit einer Büroklammer fixiert, damit sie sich nicht wieder auseinander rollen kann und damit leichter wieder aus der Flaschenpost zu fischen war. Dabei habe ich darauf geachtet, dass die kleine Piratenprinzessin gut zu sehen war.

unbenannt-3

Die Einladung ist in Form einer kleinen Schatzkarte gestaltet und hatte natürlich als Erkennungsmerkmal die Piratenprinzessin abgebildet.

Die Form der Karte hatte ich mir auf dem Silhouette-Store runter geladen. Ist aber wahrscheinlich auch schnell selbst gestaltet.

 img_8776

Laut den Eltern kamen die Einladungen bei den Kids wohl gut an!

Dieses war der erste Streich… im Zweiten folgt das Geburtstagkleid!

Weiterlesen

Babyschlafsack

Habe heute von meinem Mann „kinderfrei“ bekommen und das gleich genutzt.
blogger-image-581105140
Der kleine Mann im Bauch benötigte für seine Ankunft noch einen Schlafsack. (Ihr glaubt ja nicht, was es für scheußliche Sachen zu kaufen gibt!)

 

Weil es im März wohl noch etwas frisch ist, habe ich außen Sweat und innen Fleece verwendet.
Den Schnitt habe ich selbst zusammen gestellt. Ein Mix aus der Jacke von Klimperklein (ohne Ärmel) und ein Schlafsack aus der Ottobre.
Der Reißverschluss hat mich ein paar Nerven gekostet. So wie ichs mir vorgestellt hatte, gings nicht. Also musste ich ein wenig tüfteln. Aber zum Schluss ist noch alles gut geworden!
Jetzt fehlt nur noch der kleine Mann! 😜

Stoff: (Streichelstöffchen) von Alles-fuer-selbermacher

 

Weiterlesen

Ankerliebe

Nähen ist so etwas wunderbares!!

Ich stelle das immer wieder fest! Erst neulich sah ich mit Erschrecken, der Sohn meiner Freundin hat bald Geburtstag.
Er wird EIN Jahr alt. (Mensch wie die Zeit verrennt!)
Hui… Geschenke machen ist schwer… mir fiel nichts passendes ein.
Aber… und jetzt kommt das tolle… ich weiß, dass meine Freundin auf maritime Kleidung für den Kleinen steht.
Zack also die Maschinen angeschmissen! Und heraus gekommen ist DAS:

12295452_449844771869139_5799421127168461185_n

Schon wieder so ein Teil, welches ich am liebsten selbst behalten möchte!

Aber jetzt gehts erstmal auf die Reise zu meiner Freundin.

Weiterlesen